Startseite / Aktuelles arrow Laufberichte arrow Rom Marathon 2007  
Dienstag, 26. September 2017
Rom Marathon 2007

Rom Marathon 2007

3 Sternchen auf den Spuren der Römer


Zurück vom diesjährigen Rom-Marathon mit einer Vielzahl von tollen Eindrücken und Erfahrungen sind die drei Marathonis Hans-Jürgen Ruppertz, Ingo Schachtsiek und Karl-Heinz Stückerjürgen vom Laufspass SW Sende. Der Lauf fand am Sonntag den 18.03.2007 bei schönstem Sonnenscheinwetter und 22° C statt. Mehr als 15.000 Läufer aus über 80 Nationen begaben sich auf die 42,2 km Strecke um eine kulturhistorische Zeitreise zu erleben. Start und Ziel war am Colosseum, dem wohl bekanntesten italienischen Bauwerk. Die Strecke führte entlang an Sehenswürdigkeiten wie: Circus Maximus, Theater Marcello, die Pyramide, Castell Sant Angelo, St. Petersdom, Piazza Navona, Piazza del Popolo, Trevi-Brunnen, Spanische Treppe, dem Tiber um nur einige wenige zu nennen. Die Stimmung unter den Läufern war hervorragend, immer wieder heizten Musikkapellen die Läuferschar ein und für die Verpflegung war bestens gesorgt, Wasser, Isotonische Getränke, Bananen, Äpfel, Apfelsinen, Kekse wurden den Läufern alle 5 km gereicht. Der Straßenbelag war typisch römisch, d.h. größtenteils mit Kopfsteinpflaster versehen und auch, dass Rom auf sieben Hügeln gebaut ist konnte man zu spüren bekommen.



Die Bilder können durch anklicken vergrößert werden!

Tagszuvor konnten die Startunterlagen in "Marathon Village" abgeholt werden.
Der relativ niedrige Startpreis von 25 Euro beinhaltete sogar noch eine hochwertige Tragetasche von Asics, ein Marathon T-Shirt, ein Stirnband, Schweissband, verschiedene Getränke.
Jeder Läufer konnte sich auf einer riesigen Leinwand verewigen, wir vom Laufspass natürlich auch!
7:30 Uhr, der Weg am Morgen vom Hotel zum Start!
8:00 Uhr, am Colosseum angekommen!
dto.
8:40 Uhr, wir sind bereit, die Kleiderbeutel sind abgegeben, es kann losgehen!
dto.
9:00 Uhr, der Startschuß fällt, endlich geht es los, unser Motto: wir wollen Spaß haben und als Team zusammen durchkommen!
Schnappschuß, ist das Freude oder Schmerz?
Nach ca. 16 km steuern wir geradewegs auf den Petersdom zu, wir sind begeistert!
nach ca. 30 km, alles läuft nach Plan, wir sind ein gutes Team!
die Spitze hat schon lange den Piazza Navona passiert!
nach ca. 37 km, kurz vor dem Piazza del Popolo, wir durchkreuzen jetzt die Altstadt, ab jetzt wird es langsam härter und man merkt wieder einmal, dass ein Marathon erst nach 42,2 km zu Ende ist.
Unser Motto ist aufgegangen, wir sind ein Team, nach 3:48:51 laufen wir gemeinsam überglücklich über die Ziellinie. Jetzt dürfen wir uns ersteinmal dem Treiben im Zielbereich ein wenig hingeben und uns erholen.
Alle Finisher erhalten eine tolle Medaille vom 13. Rom-Marathon, Remus und Romulus mit der Etruskischen Wölfin!
Rückseite

Wir sind froh dabei gewesen zu sein, jetzt haben wir noch ein paar Tage, um uns all die schönen Dinge auch mal in Ruhe anzusehen. In den folgenden Tagen treffen wir immer wieder auf Stellen, wo wir stoppen, kurz innehalten um festzustellen, dass wir hier schon mal langgelaufen sind. Nur ein Wehrmutstropfen bleibt, als wir vorm Circus Maximus stehen, bedauern wir, dass wir dieses tolle Trainingsgelände nicht zum Warmlaufen vor dem Marathon genutzt haben, aber ganz bestimmt beim nächsten Mal!






Verfasser: Karl-Heinz Stückerjürgen
 
< zurück   weiter >
unterstützt von:
Advertisement
Anmelden





Passwort vergessen?
Noch kein Benutzerkonto?
Registrieren
Neueste Beiträge
Gerade angemeldet